Nachricht

Compassionprojekt 2012

Auch heuer ist es mir eine große Freude vom glücklichen Verlauf des Compassionprojekts zu berichten. Alle Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen haben sehr erfolgreich ihre Aufgaben in den diversen Betrieben erfüllt. Diesmal arbeitete fast die Hälfte von ihnen mit alten Menschen in Pensionisten- oder Pflegeheimen. Trotz der oft schweren Arbeit machten sie durchwegs gute Erfahrungen. Sie wurden gebraucht! Erstmals besuchten zwei Schüler den Verein Ute Bock. Diese beiden hatten unglaublich viel und interessant zu erzählen. Besonders beliebt war auch heuer wieder die Arbeit mit Tieren oder Pferden als Therapie für Behinderte oder alte Menschen. Sogar tiefste Jännertemperaturen konnten die Schülerinnen nicht abschrecken. Hochachtung! Ein wenig zu kurz kam vielleicht die Arbeit in Einrichtungen für Behinderte. Da wagten sich heuer nur ein paar Schülerinnen heran, und sie wurden nicht enttäuscht! Auf diesem Weg möchte ich allen, die sich engagiert haben, recht herzlich zu ihrer Leistung gratulieren und ende mit den Worten einer Schülerin: „Mir kommt es so vor als hätte ich in diesen beiden Wochen mehr gelernt, als sonst in einem ganzen Jahr!“ Möge es für alle eine möglichst nachhaltige Bereicherung für ihr Leben sein!

 

Listen der im Jahr 2012 besuchten Institutionen: Betriebe 7A, Betriebe 7B, Betriebe 7C

Einige Eindrücke vom CompassionProjekt 2012