Nachricht

Tauchen mit den Mädchen der 4C

Zum Abschluss des Schuljahres hatten die 4C Mädchen und ich ein Highlight ausgesucht: Wir wollten einmal in den Sport Tauchen reinschnuppern, was sich für uns alle verwirklichen ließ. Nach einer langen Anreise zum Tauchbecken bei den Schulbrüdern in Strebersdorf waren die Schülerinnen doch ein bisschen nervös und aufgeregt, bis auf Jasmin Wailzer, die erst vor zwei Wochen die Tauchprüfung erfolgreich abgelegt hatte. Herr Wagner, dessen Tochter letztes Jahr an unserer Schule maturiert hatte, war unser Tauchlehrer, was allerdings nicht sein Hauptberuf ist. Umso lobenswerter haben wir es gefunden, dass er seine Freizeit für diese Aktion opferte. Zunächst bekamen wir eine einstündige theoretische Einführung und dann ging es ab ins Wasser. Doris, seine Assistentin, half beim Anlegen der Tauchflaschen und gab Antworten auf die letzten Fragen, bevor immer zwei Schülerinnen gemeinsam mit Herrn Wagner langsam abtauchten. Die Zeichensprache unter Wasser, die wir in der Theorie gelernt hatten, war wichtig, um sorglos zum vier Meter tiefen Grund des Beckens zu tauchen und auch anzuzeigen, wenn Komplikationen auftauchen würden und man lieber wieder an die Wasseroberfläche gelangen wollte. Die anderen Schülerinnen konnten in der Zwischenzeit im anderen Becken mit einer Wasserfrisbeescheibe üben oder natürlich auch schwimmen. Unter Wasser war das Spielen mit einem Fußball ausprobiert worden. Man konnte die Unterwasseraktionen durch ein Wasserfernglas beobachten, was manch einen Lacher hervorrief. Wir wurden zwar kein Cousteau oder Hans Hass, aber es war laut der Aussage der Schülerinnen „ur toll“ und natürlich mit einem Nachmittag viel zu kurz und könnte sofort wiederholt werden. Die Bilder sprechen für sich. Viel Spaß beim Schauen!

 

Fotos: Mag. Birgit Mericka und Andreas Wagner