Nachricht

Schuljahr 2012/13

Süße Lust und Niederösterreichische Landesausstellung

Am Montag, dem 24.Juni trafen einander 15 Schüler und Schülerinnen der Klassen FW1,2 und AUL1 sowie Frau Prof Berger und Frühwirt schon sehr zeitig am Meidlinger Bahnhof. Es waren ALLE !!! da! Gemütlich gings dann mit der S-Bahn nach Mistelbach und per Bus zum Museumszentrum. In einer einstündigen Führung wurde uns die Geschichte der Mehlspeise in Österreich näher gebracht. Wir erfuhren über die Küchen der Kaiser und Könige, was ein „Herrrgottsbescheißerle“ ist oder wozu man Schautorten kreiert.

Bei der anschließenden Mittagspause, die wetterbedingt in Mistelbach eingehalten wurde, konnten sich alle für den Nachmittag stärken.

Weiter fuhren wir mit dem Shuttlebus nach Asparn ins Urgeschichtliche Museum. Dort findet ein Teil der niederösterreichischen Landesausstellung , nämlich „Brot“, statt. Wir marschierten gleich ins Freigelände unter einen „urgeschichtlichen“ Unterstand, wo zuerst einmal Körner mit Hilfe von zwei Steinen gemahlen werden mussten. Das war ganz schön anstrengend! Dann begaben wir uns ins „Nebengebäude“. Darin befanden sich drei Lehmbacköfen, einer war mit Glut angefüllt. Unsere Kulturvermittlerin knetete einen Teig, den alle zu kleinen Fladen aus“walkten“. Diese wurden dann im ausgeräumten, noch sehr heißen Ofen gebacken. Das ging sehr schnell!

Die nächste Station war das Brotlabor. Wir erkannten, dass rote Maiskörner KEIN rotes Popcorn ergeben, dass Stärke mit Wasser einmal sehr fest und gleichzeitig aber auch sehr viskos sein kann und dass man mit Hefe und Essig problemlos einen Luftballon aufblasen kann.

Nach diesen Erkenntnissen schauten wir dann doch noch einen Sprung in der eigentlichen Ausstellung vorbei.

Mit Bus und Bahn kehrten wir müde aber reich an neuem Wissen am frühen Abend wieder nach Wien zurück.