Nachricht

Berufsorientierte Praxistage 2013

Während der schriftlichen und praktischen Abschlussprüfungen waren Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse Fachschule eine Woche in sozialen Einrichtungen oder facheinschlägigen Betrieben um ein Praktikum zu absolvieren.

Folgende Stellen nahmen unsere Schüler/innen auf:

Kindergarten/Kindergruppe, Apotheke, Krankenhaus, Senioreneinrichtungen, FSW und eine Behinderteneinrichtung.

Die Erfahrungen waren sehr vielfältig und oft auch sehr emotional. Im Kindergarten konnten die Schüler/innen schnell das Herz der Kinder erobern, mit ihnen singen spielen, sie auf Ausflügen begleiten, beim Essen helfen, aber auch einmal Tränen trocknen und Streit schlichten. Alle, sowohl die Pädagoginnen als auch die Praktikantinnen und Praktikanten, waren sehr zufrieden mit ihrer Arbeit.

In den Senioreneinrichtungen punkteten unsere Praktikantinnen und Praktikanten mit ihrer offenen und herzlichen Art, mit Geduld und Verständnis sowie mit Schmäh und Charme. Es war nicht immer einfach zu verstehen, was die Seniorinnen und Senioren wollten, warum eine Geschichte fünf Mal wiederholt wurde oder weshalb in den Einrichtungen Kinderlieder gesungen werden.

In der Apotheke, dem Krankenhaus und beim FSW konnten sich die Schüler ein Bild von den vielfältigen Aufgabenbereichen dieser Betriebe machen.

Die Woche fanden alle sehr anstrengend aber auch sehr bereichernd.

Einige können sich nun vorstellen, in diesem Beruf zu arbeiten, andere wissen durch das Praktikum, dass genau diese Arbeit nicht die geeignete für sie ist.