Aktionswoche im heeresgeschichtlichem Museum zum Thema „Kindersoldaten“

Bericht: Mag. Sabina Lewitsch

Die 3. Klasse der Fachschule besuchte die temporäre Ausstellung der UNO zum Thema „Kindersoldaten“. Wir wurden in zwei Gruppen durch eine sehr beeindruckende Fotoausstellung geführt, wobei sich die beiden Museumspädagogen sehr offen für unsere Fragen zeigten und uns durch die Bereiche der Menschenrechtsverletzungen, Rekrutierung von Kindersoldat/innen, sexuelle Gewalt und die Schutzlosigkeit der Kinder und Jugendlichen begleiteten. Die neben den Fotos angebrachten Zitate von Kindern haben uns sehr nachdenklich gestimmt.

Anschließend sahen wir einen Film über den Yugoslawienkrieg, bei dem zwar keine Kindersoldat/innen dabei waren, aber das Kriegsgeschehen aus der Sicht der Kinder aufgearbeitet wurde. Die Filmszenen waren bedrückend, sehr traurig und gaben viel Stoff für die Nachbesprechung in der Schule.

Zum Schluss hatten wir die einzigartige Möglichkeit mit Herrn Kon Kelei zu sprechen, der als Kindersoldat im Sudan rekrutiert wurde und sich jetzt als Anwalt für die Rechte junger Menschen einsetzt, die durch Krieg und Not gehen müssen. Seine Lebensgeschichte beindruckte alle so sehr, dass uns die Thematik der Kindersoldaten ein Anliegen bleiben wird!

 

heer1.JPG heer2.JPG heer3.JPG

heer4.JPG heer5.JPG heer6.JPG

heer7.JPG heer8.JPG